Psychotherapie | Verhaltenstherapie

Psychotherapie

Psychotherapie (auch Verhaltenstherapie) ist eine wissenschaftlich fundierte Behandlung von psychosozial oder psychosomatisch bedingten Symptomen. Die Basis meiner Arbeit ist die Verhaltenstherapie, dennoch arbeite ich weitgehend schulübergreifend, das heißt, dass in meine Arbeit auch andere Methoden einfließen.

Ziel ist es, bestehende Symptome zu mildern oder zu beseitigen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und langfristig zu adaptieren. Ein weiterer Ziel ist es, psychischen Störungen vorzubeugen, ihren Lebensstil zu ändern und vor allem ihre Gesundheit wieder zu erlangen bzw. gesund bleiben !

Verhaltenstherapie
Copyright: Julie Zvolánek (2012)

Indikationen für Psychotherapie / Verhaltenstherapie:

Angststörungen, Depressionen, Probleme auf der Paarebene, Probleme in der Schule / Arbeit, Panikattacken, Unsicherheit in sozialen Kontakten, Essstörungen / Adipositas, Abhängigkeiten, Zwangsgedanken / Zwangstrituale, somatoforme Störungen, Schlafstörungen, … usw.

Eine weitere Indikation kann zum Beispiel sein, wenn sie ihr Leben / ihren Lebensstil verändern wollen und vielleicht nicht genau wissen, wie dies aussehen könnte. Oder wenn sie einfach das Gefühl haben, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist, sie dies aber nicht weiter konkretisieren können.

Psychotherapie ist Hilfe zur Selbsthilfe. Meine Aufgabe ist es, sie als Klienten quasi über ihrem Lebenslabyrinth zu halten, damit sie den für Sie richtigen Ausweg selber sehen können. Dann haben Sie die Wahl, den neuen Weg zu gehen oder Sie entscheiden sich aber, auf dem alten Weg weiter zu gehen. Beides ist in Ordnung, beides braucht seine Zeit – jede Veränderung braucht seine Zeit und jeder Mensch ist individuell und hat sein eigenes Tempo.

Wie lange dauert Verhaltenstherapie? In meiner Praxis dauert eine Kurzzeittherapie unter 25 Therapiesitzungen, in den meisten Fällen sind es ca. 15 Sitzungen (ebenso kann aber eine Kurztherapie unter 10 Sitzungen erfolgen). Bei schwereren Symptomen wird die Therapie bedarfsorientiert verlängert. Aus meiner Praxis kann ich berichten, dass eine Verhaltenstherapie  selten länger als 40 Stunden und seltenst bzw. nur vereinzelt länger als 80 Stunden dauert.

Näheres zum Thema Psychotherapie finden Sie auch hier oder unter downloads.