Toxische Beziehungen

Toxische Beziehungen | Leid oder Liebe?

Sei so wie ich dich brauche, damit es mir gut geht! Denn du bis für mich da! Toxische Beziehungen sind von Dominanz, Egoismus und Kontrolle geprägt.

Aus dem einmal liebevollen Partner wird ein Egoist, ein Kontrollfreek. Schleichend und langsam fängt das Spielchen an und da wir den Partner lieben, neigen wir dazu das Spiel zu ertragen. Es folgen verletzende Bemerkungen, Abwertungen, Erniedrigungen. Es tut innerlich so weh, dass wir uns immer wieder und öfter zurückziehen – und der Teufelskreis beginnt! Der toxische Partner fühlt sich verunsichert und steigert seine Anforderungen, Abwertungen, Erniedrigungen und Verletzungen. Und ruf in uns Schuldgefühle hervor. Er zeigt uns, dass wir nicht genügen, dass wir uns falsch verhalten. Statt das einzig Richtige zu tun und aus der Beziehung zu gehen, werden wir immer passiver und lassen alles über uns ergehen.

Sehr oft findet in toxischen Beziehungen ein Wechselspiel aus kurzen Phasen liebervoller Zuwendung und eher längeren Phasen grausamer Abwertung (damit meine ich nicht zwingend eine abwertende Sprache/Wortwahl) – das macht auch eine Trennung besonders schwierig. Denn in jeder Phase der liebevollen Zuwendung hofft man auf Änderung, man möchte den geliebten Menschen wieder zurück! In in jeder vesuchten Trennungsphase wird der Austeilende zum emotionalen Erpresser.

Häufigste Anzeichen: „du genügst nicht“, Stimmungsschwankungen, grundlose Anklagen, Liebesentzug, keine emotinal gesunde Mitte – extrem liebevoll und extrem Boshaft, er isoliert dich, Missverständnisse sind vorprogrammiert, aus Diskussionen werden Streits, er raubt dir Energie und manipuliert dich.

Warum bleiben Menschen in einer toxischen Beziehung? Jeder ist anders und individuell. Aber vereinfacht kann man davon ausgehen, dass es jemand mit Selbstwertproblematik ist. Jemand, der emotionale Defizite aus seiner Kindheit mitbringt. Jemand, der damit einverstanden ist, den schwachen Part in der Bezeihung einzunehmen.

Toxische Menschen suchen sich meistens einen unsicheren, formbaren Partner. Aber nicht du, sondern der toxische Partner ist es, der ein Problem hat. Er braucht ungeteilte immerwährende Aufmerksamkeit, weil er innere Defizite hat. Er ist unsicher und unzufrieden. Er hat keinen normalen Umgang mit Emotionen gelernt. Oft liegen negative frühkindliche Erfahrungen zugrunde.

Liebe soll schön und wohltuend sein. Und wenn ich liebe, soll es mir Freude bereiten, meinen Partner glücklich zu sehen – in toxischen Beziehungen ist dies leider anders!

Hast du das Gefühl dich in so einer Beziehung zu befinden? Versuche Hilfe in Anspruch zu nehmen, vertraue dich jemanden an! Denn mit der Zeit zerstört eine solche Beziehung deine psychische Gesundheit. Auch du hast es verdient, glücklich zu sein!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.psychotherapie-rambauske.at/toxische-beziehungen/