Selbsterfahrung

für PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Pädagoginnen sowie alle, die im sozialen Bereich tätig sind.

 

© Praxis Dr. Rambauske

© Praxis Dr. Rambauske

Im Rahmen der sozialen, pädagogischen, psychologischen und psychotherapeutischen Tätigkeit, ist das theoretische Wissen, die Praxis sowie die Selbsterfahrung notwendig.

Die Selbsterfahrung ermöglicht Ihnen zu erfahren, wie Sie auf unterschiedliche KlientInnen wirken bzw. wie sich wiederum die unterschiedliche Klienten auf Sie auswirken.

Im Verlauf der Ausbildung können auch unterschiedliche Fragen auftauchen, die in der Selbsterfahrung reflektiert werden können: „Bin ich überhaupt für diesen Beruf geeignet?“, „Werde ich den KlientInnen gerecht?“ , „Kann ich ausreichend auf meine psychische Gesundheit achten?“

Die Selbsterfahrung bietet Ihnen die Möglichkeit, sich frühzeitig mit Ihren Gedanken auseinander zu setzten und unterstützt Sie dabei, Sicherheit in Ihrer beruflichen Entwicklung zu gewinnen.

 

Ziele der Selbsterfahrung

  1. Allgemeine Inhalte (z.B. Reflexion der Identität, Kennenlernen der (verhaltens)therapeutischen Prozesses, Reflexion der therapeutischen Grundkompetenzen wie Empathie, Echtheit und Wertschätzung, Reflexion des Umgangs in sozialen Situationen)
  2. Spezifische Inhalte (z.B. Reflexion eigener Schwächen und Stärken, Erkennen und erarbeiten ungelöster Lebensprobleme, Reflexion der Wirkung eigener Person und des eigenen Verhaltens auf andere Menschen)
  3. Praxisbezogene Reflexion (z.B. Reflexion der eigener Anteile, Betrachtung der therapeutischen Arbeit, Entdecken und Reflektieren von blinden Flecken, Burnout-Prophylaxe, Reflexion der Therapeut-Klient Beziehung)

 

In unserer Praxis wird Selbsterfahrung im Einzel- und Kleingruppensetting (á 2 Personen) angeboten. Die Sitzungen können auf Wunsch geblockt stattfinden. Weitere Information sowie Terminvereinbarung unter +43 650 8218488 oder rambauske-martinek@gmx.at

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.psychotherapie-rambauske.at/selbsterfahrung/